Die inzwischen 13. Segelkinopremiere endlich im großen Kino. Platz für alle und gute Sicht von allen Plätzen. Der Umzug ins Kinofoyer hat sich also gelohnt. Nachdem uns an den Tagen vor der Premiere noch einige krankheitsbedingte Absagen erreichten, shanghaiten wir beim Wohnzimmerkonzert bei Sybille und Jobst interessierte Sehleute aus unserer Nachbarschaft, sodass wir tatsächlich wieder 60 Gäste begrüßen konnten – volle Hütte, wie jedes Jahr.

PDF | 2.04 MB Dankeschön (pdf | 0.9 MB)